Karsten Schenk

CDU Schwalmstadt will mehr E-Autos in die Stadt holen.


Schenk: „Antrag zum Bau von Schnellladesäulen wird in die Stadtverordnetenversammlung am 07.10.2021 eingebracht“

CDU Fraktionsvorsitzender Karsten SchenkCDU Fraktionsvorsitzender Karsten Schenk

Die E-Mobilität erlebt durch den technischen Fortschritt und neue Fahrzeugmodelle z.Z. einen enormen Zuspruch bei Autofahrern. Dazu CDU-Fraktionsvorsitzender Karsten Schenk: „aktuell erleben wir schon einen Boom bei der Neuzulassung von elektrischen Fahrzeugen – daher steigt auch in Schwalmstadt der Bedarf nach entsprechenden Ladesäulen.“
Und hier kommt der Ansatz der CDU zum Tragen, Schwalmstadt für „E-Pendler“ und Touristen attraktiver und in der Frage der Lade-Infrastruktur zukunftsfähig zu machen. Schenk erklärte, „die bisher in der Stadt errichteten Ladesäulen sind in ihrer Stückzahl und Ladeleistung nicht ausreichend – Schwalmstadt braucht innerstädtische 150 kW – Hochleistungsladesäulen (CCS-Ladesäule), die je nach Fahrzeug nach ca. 6 Minuten Ladezeit eine alltagstaugliche Reichweite von ca. 100 km ermöglichen.“
Die Schnellladung sei neben der Akkugröße der wichtigste Faktor, um E-Mobilität massentauglich zu machen, so Schenk. Die CDU-Fraktion wird daher beantragen, dass die Stadt Schwalmstadt einen Förderantrag stellt, um von den bereitstehenden Fördermitteln des Bundes und Landes Hessen zu profitieren.